Craniosacrale Osteopathie und Traumalösung bei Säuglingen und Kleinkindern

Häufig entstehen Probleme während der Schwangerschaft oder während und nach der Geburt, z.B. durch eine Kaiserschnittentbindung oder durch eine Fehllage. Dabei kann es zu leichten Verformungen des Schädels kommen, was sich z.B. in einem vermehrten Spucken und Schreien, in Krämpfen, Schlafstörungen oder Hyperaktivität äußern kann. Hier ist die craniosacrale Osteopathie eine nützliche Therapieform.

BabyDa Säuglinge und Kleinkinder sehr empfänglich für diese sanfte Therapieform sind, lassen sich schon frühzeitig schnell gute Erfolge erzielen. Dadurch wird der Grundstein für ein beschwerdefreies Leben gelegt. Die craniosacrale Behandlung des Säuglings wird in einer entspannten Atmosphäre unter Einbeziehung der Eltern durchgeführt.